Liebe Azubis, liebe Ausbilder, liebe Eltern,

 

Vielen Dank für Ihr Interesse am: „Das MFA Berichtsheft als Musterlösung“.

 

Leider wurde der Verkauf des Heftes zum 15.03.2019 eingestellt.

 

Die Rechte an dem Heft wurden dem PKV Institut (München) übertragen. Der Verlag bietet sowohl für Medizinische Fachangestellte als auch für Zahnmedizinische Fachangestellte Fort- und Weiterbildungskurse an und möchte im Sommer/Herbst 2019 ebenfalls einen Kurs für MFA und ZFA Azubis anbieten (als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung).

 

DeinBerichtsheft.de arbeitet seit Februar 2019 eng mit dem PKV zusammen. Derzeit wird das „MFA Berichtsheft als Musterlösung“ komplett überarbeitet und es erscheint eine Neuauflage (2019) für das Heft. 

 

"Das MFA Berichtsheft als Musterlösung" - Neuauflage 2019 - wird es dann wahrscheinlich nur noch in Verbindung mit dem MFA bzw. ZFA Azubi-Vorbereitungskurs geben (inklusive MFA und ZFA Computer-Lernsoftware, welche ebenfalls gerade entwickelt wird).

 

Ein Verkauf des „MFA Berichtshefts als Musterlösung“ ist nicht geplant. Allerdings wird ein Verkauf derzeit auch noch nicht ganz ausgeschlossen, eine endgültige Entscheidung wird folgen. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!

 

Weitere Informationen über das neue MFA Heft, die Vorbereitungskurse und die Azubi-Lernsoftware wird es auf dieser Seite in den nächsten Monaten geben.

 

Ein Reinschauen ab dem frühen Sommer 2019 wird sich daher auf jeden Fall lohnen! ;-)

 

Dankeschön für die letzten Jahre und auf ein Wiedersehen mit neuen innovativen Lernideen kommenden Sommer!

 

DeinBerichtsheft.de 

 

 

P.S.:

Bei Fragen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail über deinberichtsheft@gmail.com - Dankeschön :-)

Alle Fragen zum: MFA Berichtsheft


Liebe Azubis,

da es noch einige Fragen gibt, was Eurer Berichtsheft für Medizinische Fachangestellte (kurz: MFA) angeht, gibt es hier nun klare und verständliche Sätze, die Ihr unbedingt wissen solltet:

 

  1. Woher bekomme ich das MFA Berichtsheft?                                                                                          Das OFFIZIELLE und ECHTE Berichtsheft bekommt Ihr NUR von der Ärztekammer (Eures Bundeslandes), also NICHT von unserem Shop! Normalerweise kümmert sich Eure Arztpraxis darum. Das MFA Berichtsheft von unserem Shop soll Euch nur beim Ausfüllen des offiziellen Berichtshefts helfen und bietet daher eine MFA MUSTERLÖSUNG an (also ein ausgefülltes Berichtsheft).
  2. Um welches Heft handelt es sich genau?                                                                                              Die Vorlage für unser Berichtsheft ist das offizielle Heft der Ärztekammern. D.h. alle Ausbildungspunkte (z.B. 1.4 Gesetzliche Bestimmungen, usw.) werden hier behandelt. In einigen Bundesländern muss dieses Heft ausgefüllt werden, in anderen Ländern müssen lediglich Wochenberichte geführt werden. Wiederum gibt es Bundesländer, die beides wünschen: Das komplette Heft (oder ein paar Berichte davon) und Wochenberichte, etc. Frage dazu einfach Deine Ärztekammer, was Du vorweisen musst! 
  3. Kann ich einfach abschreiben oder kann ich Eurer MFA Berichtsheft abgeben?                                      Ihr dürft nicht abschreiben, da dies als Täuschungsversuch gilt und Ihr nicht zur Abschlussprüfung zugelassen werdet. Und natürlich dürft Ihr das Heft unter keinen Umständen abgeben. Ihr müsst Eurer eigenes Berichtsheft der Kammer vorlegen.
  4. Wird das MFA Berichtsheft benotet?                                                                                                        Es wird i.d.R. nicht benotet, es ist aber die Zulassungsvoraussetzung zur  Abschlussprüfung. Daher müsst Ihr das Berichtsheft sachgemäß und  wahrheitsgemäß ausfüllen und rechtzeitig (also vor der Abschlussprüfung) zur Ärztekammer schicken.
  5. Wann muss ich es unterzeichnen lassen und wer unterzeichnet es?                                                          I.d.R. müsst Ihr Eurer Heft mindestens 1 x im Monat dem Ausbilder (Arzt oder Erstkraft) vorzeigen und unterzeichnen lassen. Seid Ihr noch minderjährig, sollten Eure Eltern bzw. Eure Vormunde ebenfalls unterzeichnen, damit alles gesetzlich abgesichert ist. 
  6. Kann mein Berichtsheft abgelehnt werden?                                                                                              Ja und Nein, das ist je nach Bundesland unterschiedlich. In den allermeisten Fällen wird nur kontrolliert, ob Ihr das Berichtsheft komplett ausgefüllt habt. Aber tatsächlich werden in manchen Fällen sogar die Hefte auf Ihren Inhalt kontrolliert (z.B. in Bayern) und werden ggf. wieder an Euch zur Überarbeitung zurückgeschickt.